Kategorien
Workshops

Arduino Grundkurse in den Schulferien

Am 22.05.2024 startet unser nächster dreitägiger Workshop mit max. zehn Teilnehmern ab 11 Jahren, in der Stadtteilbibliothek Botnang. Die Durchführung erfolgt durch

  • Michael Wisst, Projekt- und Workshopleiter sowie
  • Klaus Rudelt als Co-Trainer.

Wir wünschen allen Freude und gute Erkenntnisse beim Workshop!

Details findest du sowohl auf unserem Flyer, als auch in diesem Beitrag vom ersten Arduino Grundkurs.

Termine Pfingstferien in Botnang

Workshop Arduino Grundkurs 1
22.05.2024 10.00 bis 14.30 Uhr
23.05.2024 10.00 bis 14.30 Uhr
24.05.2024 10.00 bis 14.30 Uhr

ABSAGE :: Workshop Arduino Grundkurs 2
28.05.2024 10.00 bis 14.30 Uhr
29.05.2024 10.00 bis 14.30 Uhr
31.05.2024 10.00 bis 14.30 Uhr

Diesen Kurs müssen wir aus Teilnehmermangel leider absagen. Sollte dennoch Interesse daran bestehen, wenden Sie sich bitte an uns, Kontakt.

Termine weiterer Workshops

Termine Sommerferien in Ludwigsburg


Di 13.08.2024 14.00 bis 18.00 Uhr
Mi 14.08.2024 14.00 bis 18.00 Uhr
Fr 15.08.2024 14.00 bis 18.00 Uhr

Die Anmeldung zu diesem Kurs erfolgt ausnahmsweise auf der Website der Stadtbibliothek Ludwigsburg. Bitte klicken Sie hier zur Anmeldung.

Hier gehts direkt zur Anmeldung.

Kategorien
Vereinsinterna

Neue Beitragsordnung online

Die Mitgliederversammlung beschloss am 28.02.2024 die neue Beitragsordnung. Im Fokus stehen zwei Änderungen. Schüler und Schülerinnen sollen motiviert werden, Mitglied der MINTWelten e.V. zu werden und beispielsweise Workshops mit vorzubereiten und zu begleiten. Der Beitrag für Schüler bis 18 Jahren beträgt nun 10 € pro Jahr. Desweiteren erfolgte die Defintion und Zweck von Fördermitgliedschaften.

Kategorien
Uncategorized

Wir suchen Übungsleiter m/w/d

Zur Durchführung unserer MINT-Workshops stellen wir Übungsleiter auf freiberuflicher Basis ein. Du solltest Studentin oder Student im MINT Bereich sein und Freude im Umgang mit Jugendlichen haben. Weitere Informationen und Hinweise zur Bewerbung siehe Stellenangebote.

Kategorien
Workshops

Workshop Arduino Grundkurs abgeschlossen

Vom 14.02. bis 16.02.2024 fand in der Stadtteilbibliothek Botnang der zweite Arudino Grundkurs mit zehn Jugendlichen statt. Die Jungen und Mädchen lerneten den Aufbau von elektronischen Schaltungen, z.B. einem Blinklicht oder Blinkmuster des Morsealphabets kennen und programmierten eine Ampelanlage. Dies erfolgte in der Programmiersprache C. Ganz nebenbei wurde auf Zahlenräume und Zahlensysteme und Kursiositäten von mathematischen Aufgabenstellungen gesprochen. Siehe auch Übersicht der Projekte.

Unsere Teilnehmer Elisay, Melissa, Yakub, Julius, Mohammed, Sebastian und Samuel zwischen den Trainern Klaus Rudelt und Michael Wisst (v.l.n.r.). Nicht ins Bild dürfen drei weitere Teilnehmer.
Kategorien
Workshops

Arduino Aufbaukurs abgeschlossen

In den Weihnachtsferien führten wir in den Räumen der Stadtteilbibliothek Botnang vom 03.01. bis 05.01.2024 einen Arduino Aufbaukurs durch. Der Aufbaukurs richtet sich an Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren, die bereits gute Kenntnisse im Umgang mit der Programmierumgebung IDE, dem Arduino und dem Umgang mit elektronischen Bauteilen haben.

Dieser Kurs kam auf Wunsch der Teilnehmer des ersten Arduino Workshops im November 2023 zustande. Sieben der acht Teilnehmer waren wieder dabei. Michael Wisst, der Trainer und Klaus Rudelt als Co-Moderator führten durch sechs interessante Projekte.

Ausgehend vom ersten Workshop wurde

  • Eine Ampel mit Stromversorgung, LEDs und Widerständen aufgebaut
  • Diese Ampel zu einer Anlage mit einer zusätzlichen Fußgängerampel erweitert
  • Die Ampelanlage mit einem Taster zur Grünanforderung für Fußgänger ausgestattet
  • Anschluss eines LCD Displays und Programmierung von wiederholenden Zeichenfolgen
  • Funktion eines Ultraschallsensors und Ermittlung aus der Dauer des Schallweges den Abstand
  • Aufbau eines “Elektrischen Zollstocks”, bestehend aus dem Arduino, einer Stromversorgung, dem Ultraschallsensor und einer Anzeige, dem LCD Display

Der Inhalt ist deutlich anspruchsvoller als der Arduino Grundkurs. Den Jugendlichen und den Übungsleitern haben die drei Tage Freude bereitet. Die Kenntnisse im Umgang mit den Technologien konnten deutlich gesteigert werden, gleichzeitig gab es immer wieder Ausflüge in die Theorie und die zugrundeliegende Mathematik. Auch für die Trainer war es ein Vergnügen, die Wissbegierigkeit der Jugendlichen zu erleben und deren Lernfortschritte zu fördern und zu begleiten.

Impressionen zum Workshop gibts unter nachfolgenem Link.

Herzlichen Dank an unsere Teilnehmer, deren Eltern und unsere Sponsoren, LBBW-Stiftung, Stiftung PSD L(i)ebenswert und Vector Stiftung

Kategorien
Vereinsinterna

Scheckübergabe der PSD L(i)ebenswert Stiftung

Waiblingen, 07.12.2023, 14:00 Uhr

Die PSD L(i)ebenswert Stiftung lädt in den Ortsverein Waiblingen des Deutschen Roten Kreuzes ein, um Fördermittel an zehn gemeinnützig tätige Organisationen und Vereine zu übergeben. Auch die MINTWelten e.V. gehören zu Begünstigten. Unser Finanzvorstand Michael Wisst hatte zuvor eine Förderung beantragt.

Durch das Programm führt Werner Wölfle (Vorsitzender des Spendenbeirat Region Stuttgart, ehemaliger Bürgermeister für Soziales und gesellschaftliche Integration der Stadt Stuttgart). In aufsteigender Höhe der Fördersummen nach, haben die Vertreter der Organisationen und Vereine Gelegenheit, ihre Idee, ihr Projekt vorzustellen. Peter Selzer, Stiftungsbeauftragter der PSD Bank RheinNeckarSaar eG, überreicht die “symbolischen Schecks”.

Für die MINTWelten e.V. nehmen der zweite Vorsitzende Klaus Rudelt und Michael Wisst den Scheck entgegen. Klaus Rudelt erläutert die Gründungsgeschichte von der Idee zur Realisierung. Ausgangsgangspunkt war das jahrelange Engagement von Michael Wisst im Bereich der MINT Bildung. Ein Projekt, das sich an Vorbereitungsklassen der Jörg-Ratgeb-Schule richtete und gemeinsam mit der Stadtteilbibliothek Neugereut durchgeführt wurde, war schlussendlich ausschlaggebend. Kinder bereits früh spielerisch für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, war so erfolgreich, dass es die Gründer, zu denen auch die erste Vorsitzende Prof. Dr. Regina Moczadlo gehört, überzeugte.

Der erste eigene Workshop wurde in der Stadtteilbibliothek Botnang durchgeführt. Auch dieser verlief ausgesprochen positiv. Deshalb wird er auf Wunsch der Kinder in den Weihnachtsferien fortgesetzt. Die weit übewiegene Mehrheit der Kinder (acht von neun) ist wieder dabei. Aus dieser Begeisterung ist mittlerweile eine Workshopsequenz entstanden. Die Kursplanung für 2024 ist abegeschlossen. Die Herausforderung besteht nun darin, Trainer aus dem Bereich der Studierenden, natürlich in MINT Fächern, zu gewinnen und für den Unterricht mit Kindern zu qualifizieren. Die finanzielle Unterstützung wird für die Beschaffung weiteren Equipments für Workshops und die Bezahlung der überwiegend stdentischen Trainerinnen und Trainer benötigt.

Scheckübergabe der PSD L(i)ebenswert Stiftung, Peter Selzer, Klaus Rudelt, Michael Wisst, Werner Wölfe

Herzlichen Dank an alle Beteiligten, die zum Gelingen der Projekte beigetragen haben, insbesondere Stefanie Schilling, Helene Hengenreider, Anna-Lena Hirner, Corinna Oswald und Julia Seibold, alle Stadtbibliothek Stuttgart, sowie Toni Eberhard, Jörg-Ratgeb-Schule und Brigitte Liebert, Föderkreis Jörg-Ratgeb-Schule. Ganz besonderen Dank geht an unseren Förderer, die PSD L(i)ebenswert Stiftung und deren Vertreter, Werner Wölfle und Peter Selzer.

Kategorien
Vereinsinterna

Mitgliederversammlung fand am 17.11.2023 statt

Anwesende

Anwesend waren der Vorstand, der Kassenprüfer sowie die drei weitere Mitglieder (die Namen liegen vor).

Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Prof. Dr. Regina Moczadlo und der Festellung, dass die Einladung rechtzeitig und entsprechend der Satzung erfolgte, stellte sie die Tagesordnung vor und erklärte, dass keine Anträge eingegangen sind. Es folgten die Beiträge entsprechend der Agenda.

Bericht des Vorstands

Unsere Erste Vorsitzende Prof. Dr. Regina Moczadlo begann mit einem Rückblick auf die ersten Stationen unseres Vereinslebenslaufs:

29.10.2022 Gründungsversammlung
22.11.2022 Bescheid über Gemeinnützigkeit
02.12.2022 Termin beim Notor
09.12.2022 Schreiben des Notars an Registergericht
05.01.2023 Eintragung beim Registergericht VR725808
16.01.2023 Eröffnung Girokonto bei der Volksbank Feuerbach
18.06.2023 Eintragung der Wortmarke MINTWelten.

Sie ging näher auf die Aktivitäten Stellen von Förderanträgen, der Konzeption von MINT Ferienworkshops und der Akquise von zwei studentischen MitarbeiterInnen ein. Sie endete mit einem Ausblick auf das kommenden Jahr 2024.

Der Zweite Vorsitzende, Klaus Rudelt, stellte die Entwicklung, das Design, Aufbau, Status und die Funktionsweise unserer Präsenz im Web dar, teilweise direkt online auf  www.mintwelten.de.

Mit Spannung erwartet wurde der Bericht von unserem Vorstand Finanzen Michael Wisst. Das Jahr 2022 war für unseren Verein mit nur wenigen Wochen seit der Gründung sehr kurz. Trotzdem fielen bereits Kosten von fast 240 €, hauptsächlich Internet Dienstleistungen, an. Durch Mitgliedsbeiträge und eine Spende unseres zweiten Vorsitzenden konnte ein ausgeglichenes Ergebnis erreicht werden.

Für das Jahr 2023 standen höhere Investitionen für Technik und Ausgaben für Internet und Referenten an. Dem gegenüber stehen Einnahmen und Spenden unserer Sponsoren Vector Stiftung und LBBW Stiftung sowie Mitgliedsbeiträge. Der Jahresabschluss des aktuellen Jahres wird auf der MV 2024 vorgestellt. Weitere Förderanträge sind bereits gestellt und auch teilweise genehmigt. Wir danken herzlich unseren Förderern!

Bericht des Kassenprüfers

Jan Chirstophers berichtete von das Ergebnis einer sehr detaillierten Prüfung. Er bestätigte die Buchungen und Summenbildungen für die Jahre 2022 und 2023. Der abschließende Satz lautet: “Die Kasse ist top geführt!”. Herzlichen Dank für diese zeitaufwändige Arbeit.

Bericht über das Pilotprojekt Herbstferien-Workshop 

Michael Wisst ist nicht nur im Vorstand verantwortlich für die Finanzen, sondern auch DER Projektleiter, Trainer, Lehrer und Moderator unserer Workshops und Projekte. In dieser Eigenschaft berichtete er ausführlich vom Werdegang unseres ersten Workshops, Arduino Grundkurs. Die Aufgaben betrafen das Design des Workshops, die Erstellung eines Flyer und die unermüdlichen Anläufe zur Akquise von Stakeholdern für die Bewerbung dieses Workshops. Es folgte die Veröffentlichung auf den Websites der Stadtbibliothek Stuttgart und unserer Homepage.

Highlight war die Durchführung dieses Pilot-Workshops in der Stadtteilbibliothek Botnang mit neun Teilnehmern, den Kurs führten Trainer Michael Wisst und Co-Moderator Klaus Rudelt durch. Es wurden an drei Tagen mit jeweils vier Stunden 14 Aufgaben und Projekten bearbeitet. Es hat den Jugendlichen sehr gut gefallen, entsprechend fällt das Feedback seitens der Teilnehmer, ihrer Eltern und auch der Bibliothek äußerst positiv aus. Daraus entstand der Wunsch nach Durchführung eines Arduino Aufbauworkshops. Dessen Planung ist abgeschlossen und wird Anfang Januar 2024, ebenfalls in der Stadtteilbibliothek Botnang stattfinden.

Seitens der Teilnehmer der MV wurden weitere Ideen eingebracht, wie wir junge Menschen über unsere Kurse informieren können.

TOP 5 Verschiedenes

Es wurden keine weiteren Themen besprochen.

Die Versammlung endete nach eineinhalb Stunden. Im Anschluss gab es ein Essen, selbstgemachter grüner, Kartoffel- und Nudelsalat und Wiener Würstchen. Herzlichen Dank an die Organisation der Versammlung und der Vorbereitung des Essens.

Kategorien
Workshops

Erfolgreicher Arduino Workshop

Vom 31.10. bis 3.11.2023 fand in den Räumen der Stadtteilbibliothek Botnang der erste Arduino Workshop als Pilot-Veranstaltung statt, der von der Stadtbibliothek Stuttgart veranstaltet wurde. Der Workshop ist für bis zu zehn Jugendliche konzipiert, das Format des Workshops von je zwei Unterrichtsblöcken à zwei Stunden an drei Tagen hat sich in vollem Umfang bewährt. Dieser Workshop konnte für die Teilnehmer kostenlos angeboten werden, wir danken für die großzügige Unterstützung unserer Sponsoren Vector Stiftung und LBBW Stiftung Landesbank Baden-Württemberg

Bereits vor vielen Monaten begann die Organisation der Veranstaltung. In unzähligen Stunden ehrenamtlicher Arbeit hat Michael Wisst das Format der Veranstaltung entwickelt, das Curriculum sowie die Unterrichtsunterlagen erstellt. Diese wurden in verschiedenen Gesprächsrunden mit Prof. Dr. Regina Moczadlo und Klaus Rudelt diskutiert und optimiert. Auch waren erhebliche Investitionen in Hard- und Software notwendig, damit elektronische Schaltungen aufgebaut und programmiert werden können.

Der Fokus unserer Arbeit liegt darauf, jungen Menschen Freude und Spaß an Technik, Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften zu vermitteln und sie für diese Themen zu begeistern! Deshalb baut der Kurs auf spielerischem Lernen auf.

31.10.2023 – Tag 1

Unser Workshop begann planmäßig um 10:30 Uhr mit einer Vorstellungsrunde der Trainer und der teilnehmenden Jugendlichen. Die Teilnehmer unseres Pilotworkshops besteht aus Edorado, Gabriele, Julian, Matteo, Jannik, Amelie, Kalian, Kadir und Erik im Alter zwischen elf und 15 Jahren und der gymnasialen Jahrgangsstufen 6-9.

In diesem Kurs stehen Informatik und Technik im Vordergrund. Deswegen wird viel gebastelt und experimentiert. Erst im Anschluss daran werden die hierfür erforderlichen theoretischen Grundlagen erarbeitet. Die Jugendlichen waren mit Eifer bei der Sache. Schnell war klar, dass die Vorkenntnisse differierten, nichtsdestotrotz konnten alle die Experimente erfolgreich ausführen. Die Könner erhielten Zusatzaufgaben, damit sie nicht unterfordert waren. Folgende Aufgaben wurden am ersten Tag durchgearbeitet.

  • Aufbau einer LED auf einem Breadboard, diese soll blinken
  • Einführung in das Betriebssystem Linux, die Entwicklungsumgebung IDE des Arduino und die Programmiersprache C

Nach rund vier Stunden wurde das Equipment wieder in die Boxen gepackt und über die gemachten Experimente resümiert.

02.11.2023 – Tag 2

Nach dem Feiertag, Allerheiligen, begann der zweite Tag unseres Workshops. Wir starteten mit einer kurzen Wiederholung und bauten die Schaltung mit der LED nochmals auf. Weitere Experimente sind

  • Ermittlung von Spannungen zwischen Arduino, LED und Widerstand mittels eines Messgeräts
  • Programmierung des S.O.S. Blinkmusters in C
  • Entwicklung einer Schleife zum Ausschalten nach einer definierten Anzahl von Durchläufen

Kurz vor 15.00 Uhr wurden die Boxen wieder gepackt und wir konnten uns auf den nächsten Tag freuen.

03.11.2023 – Tag 3

Am letzten Tag unserer Workshops wurde zunächst das bereits bekannte Blinkmuster S.O.S. aufgebaut. Dann ging es an die Definitionen von Funktionen innerhalb der Programmiersprache C. Es folgten

  • Programmierung einer Funktion, die den Morsebuchstaben S (kurz kurz kurz) auf dem Bildschirm bzw. auf LED ausgibt
  • Aufbau einer Ampel mittels LED auf dem Breadboard. Laden und Durchsprechen des Programms
  • Funktion eines Bewegungsmelders
  • Erste Schritte mit dem Schaltplan-Entwicklungstool Fritzing

Highlight war unser Abschlussprojekt

Der Aufbau eines Bewegungssensors, der eine LED steuert beziehungsweise auch eine Alarmanlage auslösen kann, wenn eine Bewegung detektiert wird. Damit haben wir die ersten Bausteine zu Konstruktion einer Anlage kennen gelernt. Während des Zusammenpackens wurde die Feedback-Runde mit Schokoriegeln versüßt.

Zusammenfassung und Fazit

Der Umfang des Workshops an drei Tagen mit je einem zweistündigen Block am Vormittag und Nachmittag hat sich bewährt. Das Beschäftigung der Jugendlichen mit Technik hat ihnen viel Freude bereitet. Es war eine gute Arbeitsatmosphäre.

Dieses Set, bestehend aus einem AZ-Delivery (baugleich zu Arduino), Breadboard, Bewegungssensor, Batterieclip, LEDs und diverse Kabel für 25 € / 33 €

Das Format haben wir bereits etwas optimiert und werden die Änderungen bei den nächsten Workshops umsetzen. Es hat sich gezeigt, dass es richtig ist, genügend Zeit für eigene Gedanken und Versuche und Experimente zu geben. Mittlerweile haben wir eine dreiteilige Workshopsequenz aufgebaut, siehe Kursangebote – MINTWelten e.V.

Hier haben wir für Sie eine kurze Zusammenfassung zum Download hinterlegt.

Kategorien
Vereinsinterna

Mitgliederversammlung am 17.11.2023

TerminFreitag, 17. November 2023
OrtMINTWelten, Weilimdorfer Str. 78, 70469 Stuttgart
Beginn19:30 Uhr


Liebe Mitglieder:innen,
ich möchte Euch alle im Namen des Vorstands des MINTWelten e.V herzlich zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung einladen.

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Vorstands
  3. Bericht des Kassenprüfers
  4. Bericht über das Pilotprojekt Herbstferien-Workshop 
  5. Verschiedenes

Wir freuen uns auf Euer Kommen. Anträge zur Mitgliederversammlung und zur Tagesordnung könnt Ihr bis zum 26. Oktober per Email bei uns einreichen. Bitte gebt uns sobald wie möglich, spätestens bis zum 1. November Bescheid, ob Ihr den Termin wahrnehmen werdet.
Herzliche Grüße
Prof. Dr. Regina Moczadlo

Hinweis

Einlass ist nur für Mitglieder der MINTWelten e.V.

Kategorien
Vereinsinterna

Kooperationspartner Stadtbibliothek Stuttgart

Unser Wunsch nach einem Kooperationspartner wird nun realisiert werden. Es ist die Stadtbibliothek Stuttgart. Die Aufgabenverteilung wird wie folgt geregelt

Veranstalter, Raum, Lieferdienst zwischen den Standorten und Verantwortung

Stadtbibliothek Stuttgart

Kursmaterial und Trainer

Mintwelten e.V.
Die MINTWelten e.V. wird im gesamten Stadtgebiet Stuttgart Kurse durchführen

Der Kooperationsvertrag ist in Erstellung und in Abstimmung.